Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

An einem Schalttag zwei Jahre vor Auflösung der "Beatles" hat Maggie Jung die Lichter Bitburgs entdeckt. 

Sie spielte in Nachbars Kuhställen (und ging ungewaschen ins Bett), hat im hellblauen VW-Käfer vorne auf Mutters Schoß gesessen (statt Gurt gab's 'nen Festhalte-Griff!) und ist mit roten Rollschuhen mitten über die Fahrbahn gebrettert (Knieaufschlagen inklusive). Fasziniert von den amerikanischen Kids aus der Nachbarschaft und ihren Skateboards (Wow! Tolle Dinger!), besuchte sie mit deren Familien die (schrillen und bunten) Basement-Sells der Bitburger US-Air Base und bewunderte im Kino Peter Pan (klasse Typ!) auf Amerikanisch. Schon früh kreierte sie eigene Zeitungen (jede ein Unikat!), schrieb und illustrierte Gedichte und Geschichten.

Als Erzieherin arbeitete sie in Institutionen für behinderte sowie nicht behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (Behinderte sind anders, nicht Behinderte auch!), absolvierte ein Studium der Theologie und Religionspädagogik und erteilte musikalische Früherziehung an einer Musikschule.

Seit 2007 widmet sich Maggie Jung intensiv dem Schreiben. Sie hat bereits mehrere Erzählungen in Anthologien (u.a. Hueber-Verlag, Ismaning) sowie erfolgreiche pädagogische und musikpädagogische Handreichungen (Verlag Bergmoser + Höller, Aachen; BVK, Kempen) veröffentlicht. Ebenso hat sie Kinderlieder komponiert und publiziert. Author's VitaAuthor's Vita